Das Besondere ist für uns Standard

Schnell und individuell für Ihr Unternehmen da

Profitieren auch Sie von unserer maximal kundenorientierten Ausrichtung
Erfahren Sie mehr ...

Das Besondere ist für uns Standard

Ihr ganzheitlicher Partner für Druck- und Durchflussmessungen und Kalibrierungen

Kundenspezifische Messtechnik-Lösungen aus einer Hand

Druck-Messtechnik

Drucksensoren sind Druckmessumformer bzw. Drucktransmitter, die die physikalische Größe Druck in eine elektrische Ausgangsgröße für den Druck umwandeln. NATEC verwendet dazu drei verschiedene Messprinzipien: Wir beraten Sie gerne, um die für Sie passende Methode zu finden.


Fragen? So erreichen Sie uns!

+49-89-307 591-0
E-Mail an NATEC

Drucksensoren Absolutdruck bar (a)

Referenz ist das perfekte Vakuum

Die Absolutdruckmessung, bei dieser Form der Drucksensoren und Drucktransmitter, bestimmt die Druck-Differenz zum idealen bzw. zum absoluten Vakuum (leerer Raum). Der Messwert bezieht sich dementsprechend auf das Vakuum. Absolutdruckmessungen werden daher meistens in geschlossenen Systemen, ohne Berücksichtung des Luftdrucks eingesetzt.

Drucksensoren Relativdruck bar (g)

Referenz ist der Atmosphärendruck

Bei einer Relativdruckmessung wird immer die Druck-Differenz zum aktuellen Umgebungsdruck gemessen. Der Relativdrucksensor zeigt den Überdruck oder Unterdruck an, der zum Beispiel bei der Erhitzung eines Dampfkessels entsteht. Da die Relativdruckmessung der Drucksensoren und Drucktransmitter den Druck der umgebenden Atmosphäre berücksichtigt, ändern sich die Ergebnisse je nach Wetter- oder Höhenlage.

Drucksensoren Differenzdruck bar (d)

Messung der Differenz zweier unterschiedlicher Drücke

Das Prinzip der Differenzdruckmessung beruht auf der Messung der Differenz zweier unterschiedlicher Druckniveaus (Δp = p1 – p2). Differenzdruckmessumformer wie Drucksensoren und Drucktransmitter nutzen daher immer zwei Druckanschlüsse.